So müssen wir 14 mal die Welt retten

Als „Point of no return“ wird ein Punkt ohne Wiederkehr bezeichnet. Bezeichnend also dieser Titel für die neueste Greenpeace-Studie. Darin identifiziert die Umweltorganisation 14 Mega-Projekte (Karte s.u.), deren Durchführung definitiv zu einem katastrophalen Klimawandel von bis zu 6 Grad Erwärmung führen würden. 14 Aufgaben für uns Klimabewegte! Diese 14 Projekte würden bis zum Jahr 2050 […]

weiterlesen

Trotz PV-Rekord: Kohle auf dem Vormarsch

Die Erneuerbaren können den Atomausstieg kompensieren! Doch ohne funktionierenden CO2-Handel und ambitioniertere Ordnungspolitik hilft auch das nicht. So jedenfalls könnte das Fazit des des Reports der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen vom letzten Mittwoch lauten. Die aus Reihen der Energiewirtschaftskonzerne hervorgegangene „AGEB“ bringt mehrmals jährlich einen aktuellen und sehr verständlichen Überblick über die Nutzung von Energieträgern in Deutschland hervor. […]

weiterlesen

Das Hambacher „Kohle-Fest“

Der Tagebau in Hambach nahe Köln liegt im sogenannten „Rheinischen Braunkohlerevier“ und ist zugleich das größte Loch in Europa. An diesem bis zu 450 m tiefem Ort graben eine Vielzahl von Baggern nach Braunkohle, welche dann über Förderbänder und eine eigens dafür gebaute Eisenbahnstrecke – die „Hambachbahn“ – zu den nahegelegenen Kohlekraftwerken Neurath, Niederaußen und […]

weiterlesen

Und sie machen es doch!

Bei Diskussionsveranstaltungen zu Geo-Engineering bzw. „Climate Engineering„, wie es einige in der deutschen Community lieber labeln würden, wird oft betont, dass es sich lediglich um ein Erkenntnisinteresse handelt. „Natürlich sein richtige CO2-Vermeidung wichtig. Natürlich könne es nur ein „Plan-B“ sein. Natürlich darf Forschung nur unter sehr strengen Auflagen erfolgen. Natürlich will niemand einen durchgeknallten Multi-Millionär […]

weiterlesen

Altmaiers Abmoderation der Energiewende

Zugegeben, es ist schon schwer mit der Energiewende. All die tollen Vorteile wie Grüne Jobs, lokale Werschöpfung, sinkende CO2-Emissionen usw. wollen nicht so recht überzeugen, wenn der Strompreis steigt. (Ab 2013 um mindestens 1.7 ct/kWh weil die EEG-Umlage so viel steigen wird. Ein Drittel davon übrigens auf Grund des starken Zubaus bei der Photovoltaik.) Zudem […]

weiterlesen

Netzentwicklungsplan tritt nächste Metadebatte los

Vor über einem Monat legte die Bundesnetzagentur (BNetzA) ihren ersten Netzentwicklungsplan (den sog. „NEP“) vor. Heute endet die erste Konsultationsphase, in der bis heute morgen rund 700 Bürger/innen und Organisationen ihr Statement eingebracht haben. Doch trotz dieses „im Prinzip großen Fortschritt gegenüber der früheren „Geheimniskrämerei“ bei der Netzplanung“ (DUH) beginnt gerade ein neuer Sturm. Viel […]

weiterlesen

Globale Emissionen steigen wieder rasant an.

Wie die Internationale Energieagentur (IEA) gestern mitteilte, stiegen die globalen Emissionen auf einen neuen Rekordwert von31,6 Gigatonnen CO2 im Jahr 2011. Gegenüber 2010 betrug der Anstieg satte 3,2%, welche fast komplett aus einem Anstieg in den Schwellenländern her rührten. Es wird immer enger, wenn wir das 2°-Limit nicht überschreiten wollen. Denn wenn dieser Anstieg von […]

weiterlesen

Club of Rome mit neuem Bericht: „2052“

Nach dem wegweisendem Report „Limits of Growth“ des Club of Rome vor genau 40 Jahren erscheint nun mit „2052: A Global Forecast for the Next Forty Years“ ein neuer Bericht der internationalen „Vereinigung von Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik aus allen Regionen unserer Erde“ (Selbstdarstellung des Club of Rome). Der Zukunftsforscher Jorgen Randers sammelte dafür Beiträge […]

weiterlesen