Klimaschutz « Klima der Gerechtigkeit

Artikel getagged mit ‘Klimaschutz’

Nach der Rede: Klimaschützer optimistisch trotz Obamas Unterstützung der Frackingindustrie

14. Februar 2013, von Arne Jungjohann, Comments (4)

SOTUCloudEs war eine von Klimaschϋtzern lang ersehnte Rede. Die Weichen hatte Präsident Obama bereits bei seiner Antrittsrede im Januar gestellt, in der er den Klimaschutz als Priorität seiner zweiten Amtszeit skizzierte. „You’re going to like what you hear“ hatten Obamas Energieberater in den Tagen vor der großen Rede aus dem Weißen Haus verlauten lassen. Die Umwelt-Community hatte sogar mit der Ankündigung von konkreten CO2- Regulierungsmaßnahmen des gesamten amerikanischen Kraftwerkparks gerechnet. Obwohl die erste Rede zur Lage der Nation in der zweiten Amtszeit eines US-Präsidenten immer die ambitionierteste ist, kam es soweit dann doch nicht. (more…)

Die Lage der Nation: Macht Obama den Klimaschutz zum Top-Thema?

12. Februar 2013, von Arne Jungjohann, Comments (5)

4240364675_1639620102_q

 

Wenn Barack Obama heute Abend im Kongress zur Lage der Nation redet, versprechen sich viele deutliche Worte zur Klimapolitik. Die Erwartungen hat Obama zuletzt selbst geweckt, als er in der Antrittsrede seiner zweiten Amtszeit dem Klimawandel einen großen Stellenwert einräumte (“Wir werden auf die Bedrohungen durch den Klimawandel reagieren”). (more…)

So müssen wir 14 mal die Welt retten

27. Januar 2013, von Georg Koessler, Comments (17)

Als “Point of no return” wird ein Punkt ohne Wiederkehr bezeichnet. Bezeichnend also dieser Titel für die neueste Greenpeace-Studie. Darin identifiziert die Umweltorganisation 14 Mega-Projekte (Karte s.u.), deren Durchführung definitiv zu einem katastrophalen Klimawandel von bis zu 6 Grad Erwärmung führen würden. 14 Aufgaben für uns Klimabewegte!

Diese 14 Projekte würden bis zum Jahr 2050 zu 300 Mrd. Tonnen CO2-Äquivalenten führen. Allein 20% der CO2-Emissionen im Jahr 2020 würden von diesen Projekten kommen. Es handelt sich dabei um die Förderung von rund 50 Mrd. Tonnen Kohle, 30.000 Mrd. Kubikmeter Erdgas und 260 Mrd. Barrel Öl.

Derzeit befindet sich die Erde laut Weltbank-Schätzungen auf dem Weg hin zu 3,6 bis 4 Grad Erwärmung. Sollten diese 14 Projekte realisiert werden, wäre dein Pfad auf bis zu 6 Grad wahrscheinlich. Zugleich würde die statistische Chance, unter 2 Grad zu bleiben, auf den Promillebereich sinken. Derzeit geht die Wissenschaft davon aus, dass die globalen Emissionen bis zum Jahr 2015 ihren Höhepunkt erreicht haben müssen (“peak”) um dann mit jährlich 5% sinken. Ohnehin ist das unrealistisch – mit den 14 Projekten wäre das ausgeschlossen. Der Kampf gegen diese Kimakiller ist daher ein Kampf um das Überleben des Planeten wie wir ihn kennen.

»A handful of governments and a small number of companies in the fossil fuel industry are pushing these projects, apparemtly without a care about the climate consequences.« (Original Greenpeace-Report)

 

Hier eine Übersicht über die von Greenpeace identifizierten Projekte und wie wir sie vielleicht stoppen können müssen.

(more…)

US-Wahl: Chancen für Europa (Teil 4)

6. November 2012, von Arne Jungjohann, Comments (0)

Trumpf für die Klimapolitik: Die EU als handelspolitisches Schwergewicht.

Ausblick: Egal wer die Präsidentschaftswahl für sich entscheidet, eine ambitionierte Klima- und Umweltpolitik ist von den USA in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Europa muss zum ökologischen Vorreiter werden – und zeigen, dass man damit erfolgreich sein kann.  (more…)

Barack Obama: Der Blick in die Glaskugel

19. Juni 2012, von Arne Jungjohann, Comments (0)

Jeder US-Präsident macht sich schon lange vor der möglichen Wiederwahl Gedanken über die Prioritäten seiner zweiten (und dabei letzten) Amtszeit. Es geht dabei auch darum, wie sich ein Präsident in die Geschichtsbücher verewigen will. Das ist bei Barack Obama nicht anders als bei seinen Vorgängern. Was immer er in einer zweiten Amtszeit erreichen will, viel Zeit bleibt ihm dafür nicht. Wenn er gewinnt, dürfte er ein Fenster von eineinhalb Jahren haben, in dem er eine eigene innenpolitische Agenda vorantreiben kann. Dabei dürfte er sich auf ein großes Thema fokussieren. Wird Barack Obama nach einer Wiederwahl den Klimaschutz als Priorität angehen? (more…)

Obamas maue Klimabilanz

13. April 2012, von Arne Jungjohann, Comments (4)

Der neue oily Obama?

Zum Amtsantritt von Barack Obama hofften viele (der Autor eingeschlossen) auf eine neue Ära in der US-Klimapolitik. Mit dem Scheitern eines nationalen Klimagesetzes im Sommer 2010 ist die Hoffnung der Ernüchterung gewichen. Inzwischen propagiert Obama den Ausbau aller Energien – ein Wahlkampfmanöver, um sich in Zeiten hoher Benzinpreise die Republikaner  vom Hals zu halten?

Trotz wichtiger Erfolge in seiner ersten Amtszeit –verschärfte Abgasstandards für Autos, grüne Investitionen in Milliardenhöhe und CO2-Grenzwerte für neue Kohlekraftwerke – ist Obamas Klimabilanz durchwachsen. Der große Wurf einer nationalen Klimapolitik ist ausgeblieben. (more…)

Keystone XL vor dem Aus

11. November 2011, von Arne Jungjohann, Comments (5)

Unerwarteter Sieg für die US-amerikanische Umweltbewegung: Die geplante Keystone-Pipeline von Kanada an den Golf von Mexiko wird nicht genehmigt. Das State Department hat angekündigt, alternative Routen zu prüfen, um die Umweltrisiken zu minimieren. Damit wird die Pipeline frühestens 2013 genehmigt – wenn überhaupt. (more…)

Über den Wolken…

4. Oktober 2011, von Georg Koessler, Comments (2)

"Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein" - oder? (Bild: Oblivious Dude, Flickr)

"...muss die Freiheit wohl grenzenlos sein" - oder? (Bild: Oblivious Dude, Flickr)

Die Europäische Union ist plötzlich wieder in den Mittelpunkt der Internationalen Klimapolitik gerückt. Mit ihrem Vorstoß, die internationalen Fluglinien in ihren Emissionshandel einzubeziehen, sollen Milliarden für den Klimschutz generiert werden. Bisher hat sich v.a. die USA gegen diese unilaterale Handlung, wie auch Arne Junjohann hier berichtete. Nun haben die USA Schützenhilfe von Indien bekommen. Beide Länder trennen Welten – v.a. die stark unterschiedlichen pro-Kopf-Emissionen. Doch gemeinsam will man gegen die Pläne der EU vorgehen. Doch sind die wirklich so schlimm? (more…)

Vier Schritte: Wie Barack Obama ohne den Kongress das Klima schützen kann

16. September 2011, von Arne Jungjohann, Comments (0)

Hope, Obama? Der Lack ist ab...

Wann (und ob) der Kongress ein Klimagesetz verabschieden wird, steht in den Sternen. Das sollte Barack Obama aber nicht davon abhalten, selbst aktiv zu werden. Vier Schritte, wie der US-Präsident die USA auf Klimakurs bringen kann ohne auf den Kongress warten zu müssen. (more…)

VW: Die Dunkle Seite – Ein Aufruf an alle Jedi Rebellen

10. August 2011, von Lili Fuhr, Comments (0)

Ein Aufruf an alle Jedis:

Unsere Heimat, die Erde, ist in Gefahr. VW bekämpft zwei wichtige europäische Klimaschutzgesetze: strengere Emissionsziele und scharfe CO2-Grenzwerte für Autos. Ohne die Gesetze droht der Erde dasselbe Schicksal wie Alderaan! (Mehr dazu unter VWs geheimer Plan.) Noch ist nicht alles verloren, wir spüren deutlich: Es steckt Gutes in Volkswagen! Die Rebellion fordert VW dazu auf, sich von der dunklen Seite der Macht abzuwenden und unserem Planenten eine Chance zu geben.

Jetzt Petition unterzeichnen!

degrowth conference Leipzig 2014

Fleischatlas 2014

Letzte Kommentare

  • Dorothee Landgrebe: Nachtrag: Ich war gestern beim TAZ LaB und mir verschlug es die Sprache. Die neue SPD...
  • Dealy lama: Alternativ nehme ich auch den globalen Faschismus des 21. Jhd., der sich gerade in Russland, der Ukraine,...
  • Dealy lama: Ach, wenn es nur wahr wäre, was die Nasa uns da verspricht: ein Kollaps des Systems, der Strukturen, von...
  • M.E.: Na bitte! Da bekommt der Lügenslogan voRWEggehen von RWE einen ganz neuen Sinn: http://www.spiegel.de/wirts...
  • Harry: Man sollte sich auch einmal die Rolle der Wissenschaftler anschauen, die z. B. den Politikern weismachen...

Kategorien

Unterstützt von der