Schlagwort: US-Wahlkampf

  • US Midterm Elections (7) – Düstere Aussichten

    Bei den gestrigen Zwischenwahlen triumphierten die Republikaner. Sie haben dank der erzkonservativen Tea-Party-Bewegung eine satte Mehrheit im Repräsentantenhaus errungen. In den Bundesstaaten sind etliche der neuen Gouverneure konservativ. Ein Klimagesetz rückt in weite Ferne, die US-Klimapolitik wird auf absehbare Zeit ein Flickenteppich bleiben.

  • Midterm Elections (5) – Klimapolitisches Gruselkabinett

    Nur noch wenige Tage bis zur Wahl am Dienstag. Landauf landab kandidieren Republikaner (bzw. rechte Kandidaten des Tea Party Movements), die den Klimawandel höflich gesagt nicht als Problem sehen. Klima-Zombies werden diese Gestalten von der Umweltbewegung genannt. Hier eine kleine Auswahl aus der langen Liste an Skurilitäten, die man in diesem Wahlkampf beobachten kann.

  • Midterm Elections (4) – Klimapolitisches Endspiel in Kalifornien

    Nachdem die fossile Lobby Obamas Klimagesetz im Kongress zu Fall gebracht hat, bahnt sich in Kalifornien bei den Zwischenwahlen am nächsten Dienstag ein klimapolitisches Endspiel an. Gewinnt die Kohle- und Öllobby die von ihr finanzierte Volksabstimmung, hebelt sie nicht nur Schwarzeneggers ambitionierten Klimaplan aus. Ein Sieg im grünsten der US-Bundesstaaten, der so oft Trendsetter für […]

  • Midterm Elections (3) – Peinlich: Bayer AG finanziert US-Klimaskeptiker

    Etliche europäische industrielle Schwergewichte mischen über Spenden kräftig im US-Wahlkampf mit. Jetzt kommt in einem neuen Report des Climate Action Network Europe heraus, dass E.ON und BASF jene Kandidaten mit zehntausenden Dollar unterstützen, die das Klimagesetz im US Senat blockiert haben. Besonders peinlich ist der Vorfall für ein deutsches Unternehmen: Die Bayer AG finanziert sogar […]