Nach der COP26: Überblick über zentrale Ergebnisse und Themen

Von Lili Fuhr und Linda Schneider Die COP26 ist am Samstag zu Ende gegangen – nach zweijähriger Vorbereitung und mit der Ansage, die inklusivste COP aller Zeiten zu werden. Die Meinung der internationalen Zivilgesellschaft ist recht einhellig: COP26 kann mit Blick auf das offizielle Verhandlungsergebnis nur als großes Scheitern und Versagen bezeichnet werden. Nicht nur […]

weiterlesen

Große Worte, große Versprechen: Eine kurze Bilanz der bisherigen Erklärungen, Ankündigungen und Selbstverpflichtungen bei der COP 26 in Glasgow

Während die COP 26 in Glasgow sich ihrem Ende neigt, kann man bereits jetzt festhalten, dass es eine neue Dynamik gegeben hat, die es in Zukunft eng zu beobachten gilt: Der Gipfel brachte eine Vielzahl von Ankündigungen und Initiativen von Regierungen und Privatsektor zu unterschiedlichen Themen hervor. Einige erscheinen geradezu revolutionär, andere entlocken Expert*innen noch […]

weiterlesen

„Net Zero“ ist nicht „Real Zero“

Mindestens inoffiziell steht die diesjährige COP26 in Glasgow unter dem Motto „Net Zero“. Täglich werden bei der COP neue Netto-Null- oder auch Klimaneutralitätszusagen von Regierungen verkündet: Darunter in den letzten Tagen China, Indien, Brasilien, Vietnam, Thailand, Nigeria und Kolumbien. Andere, wie die USA, die EU und auch Deutschland mit seinem Klimaschutzgesetz, hatten sich schon im […]

weiterlesen

Plastik heizt das Klima an

Gestern ging sie nun also los, die UN-Klimakonferenz in Glasgow, kurz COP26. Begleitet von Protesten und großer Sorge von den Ländern des Globalen Südens, die fürchten, dass die  Zusagen des G20-Gipfels in Rom bei weitem nicht ausreichend und verbindlich genug sind. Auf die Bedeutung der fossilen Rohstoffe Öl, Gas und Kohle und die merkwürdige Auslassung […]

weiterlesen

Das „F-Wort“ (Fossil Fuels) in der internationalen Klimapolitik oder der Elefant im Raum bei der COP 26

Wer’s nicht glaubt, kann’s selber nachschauen: die Worte „Kohle“, „Öl“ und „Gas“ kommen an keiner Stelle im Pariser Klimaabkommen vor. Wir diskutieren seit Jahrzehnten über Emissionen, Reduktionsziele und Minderungspolitiken – über die Notwendigkeit eines Ausstiegs aus der Nutzung fossiler Energieträger aber reden wir erst seit Kurzem und auch lange noch nicht ernsthaft genug. Vielleicht nehmen […]

weiterlesen

Neuer Brand Audit Report: Coca-Cola zum 4. Mal auf dem ersten Platz

Bereits zum vierten Mal in Folge hat Break Free From Plastic die weltweit größten Plastikverschmutzer identifiziert. In diesem Jahr haben 11.184 Freiwillige in 45 Ländern 440 Brand Audits auf sechs Kontinenten durchgeführt. Ein Brand Audit ist eine Initiative, bei der die Marken des gefundenen Plastikmülls gezählt und dokumentiert werden, um die verantwortlichen Unternehmen zu ermitteln. […]

weiterlesen

Eine saubere, gesunde und nachhaltige Umwelt ist Menschenrecht!

Vergangene Woche hat der UN-Menschrechtsrat (UN-HRC) in Genf bei seiner 48. Sitzung in der Resolution Nr. 43/13 das Recht auf eine sichere, saubere, gesunde und nachhaltige Umwelt als Menschenrecht anerkannt. Dies war eine historische Entscheidung, denn damit wird auch auf dieser Ebene anerkannt, dass der Klimawandel und die fortschreitende weltweite Zerstörung der Umwelt Millionen von […]

weiterlesen

Klimakrise Unverpackt – Wie Konsumgüter-Multis die Plastikexpansion anheizen

Der neue Greenpeace-Bericht Klimakrise Unverpackt – Wie Konsumgüter-Multis die Plastikexpansion der Erdölkonzerne anheizen zeigt, wie einige der größten Verbraucher von Einwegplastik-Verpackungen – darunter weltumspannende Produzenten von schnellebigen Konsumgütern (Fast Moving Consumer Goods – FMCG) wie Coca Cola, Nestlé und PepsiCo – die gigantische Expansion der Plastikproduktion vorantreiben und damit das globale Klima sowie Gemeinschaften und […]

weiterlesen

Milliarden aus Deutschland für klimaschädigende Öl- und Gasprojekte weltweit

Die Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald und die Deutsche Umwelthilfe haben gemeinsam den Bericht „Klimakrise weltweit – gefördert von der Bundesregierung“ vorgelegt, der nachweist, dass die Bundesregierung über Jahre klimaschädliche Öl –und Gasprojekte in 28 Ländern mit Milliarden durch die Bereitstellung von Exportkreditgarantien – häufig Hermesbürgschaften genannt- gestützt hat. Der Bericht weist auf die weitreichenden Folgen […]

weiterlesen

Dänemark und Costa Rica verkünden Beyond Oil and Gas Alliance (BOGA)

Heute haben die Regierungen Dänemarks und Costa Ricas die Gründung der Beyond Oil and Gas Alliance (BOGA) ankündigen, einer diplomatischen Initiative, die Länder zusammenbringt, die die Erteilung von Lizenzen für neue Öl- und Gasexplorationen und -förderungen beendet haben und einen Endtermin für ihre Produktion festlegen. BOGA ist die erste diplomatische Initiative, die anerkennt, dass Regierungen […]

weiterlesen